Sanfte Hügel, die sich wie wohlgerundete, satte Bäuche durch beide Landschaften ziehen, sind bezeichnend für diese sonnigen Regionen in Midi-Pyrenäen. Weitgeschwungene Talauen mit Pappeln, Weinlagen und Feldern prägen das eine wie das andere Departement, wo Bastidenorte, mittelalterliche Dörfer und mächtige Sakralbauten noch immer von der wechselhaften Geschichte der Gascogne berichten.
Die Dörfer und die Landstriche im Gers strahlen eine besondere Art von Gemütlichkeit aus. Fachwerkhäuser reihen sich entlang der Dorfgassen, deren rechtwinkelige Anlage oft auf ein „Castelnau“ oder eine „Bastide“ verweisen. Diese vorwiegend im 13. Jh. Errichteten Dörfer waren aus dem Boden gestampfte „Reißbrettstädte“, die durch ihre Konzeption für ungefährdeten Handel sorgten. Stets lag der Marktplatz, oft mit einer Halle, in der sicheren Dorfmitte. In Auch, die Hauptstadt des Departements, ist die heitere Atmosphäre der Gascogne ebenfalls deutlich zu verspüren. Der Name Gers ist bei Genießern gleichbedeutend mit Entenbrust, Pasteten und Armagnac. Assoziationen, die durchaus nicht im Widerspruch zum Wandern stehen. Entsagung passt einfach nicht zu diesen Landschaften, wo Gänse und Enten auf den Wiesen schnattern, immer wieder mal ein Wingert ins Blickfeld fällt und die Speisekarten lukullische Freuden verheißen.
Die Wandergebiete ist größtenteils nicht besonders dicht besiedelt, dafür aber ziemlich zersiedelt. Zwar herrscht immer noch in weiten Teilen Landflucht vor (dies sieht man an den leerstehenden Bauernhäusern), trotzdem liegen die großen Gehöfte dicht gestreut am Wanderweg. Lediglich in einem kleineren Gebiet in der Gegend von Bayonne über Pau bis Tarbes besteht eine industrielle Zone.
In der Aquitaine kommen Sie mit zwei Rädern toll in Fahrt. Die Stärken? Ein herrliches Netz an Radwegen von der Spitze der Graves bis nach Bayonne. Unzählige Landwege in der Dordogne, Lot-et-Garonne, Bearn und dem Baskenland.
2.000 km markierte und nach Niveaus eingestufte Mountainbikepisten in den 5 Departements. Der absolute Höhepunkt für die Radwanderer: Die Fahrradstation von Creon auf dem Radweg Roger Lapebie, der erste Fahrradrelaispunkt in France, der 2003 eingeweiht wurde.
Versäumen Sie nicht den entzückenden Spaziergang im Park der Garenne in Nérac auf dem rechten Ufer der Baïse, der durch den Großvater Heinrichs IV. an der Stelle einer gallo-romanischen Siedlung aus dem 3. Jh. angelegt worden ist.
Die Bäder des Königs kann man noch immer sehen. Im Park selbst gibt es zahlreiche Brunnen, con denen besonders die Fontaine de Fleurette erwähnenswert ist.
Fleurette war die Tochter des königlichen Gärtners und leidenschaftlich in Heinrich von Navarra verliebt. So berichtet die Legende, daß dieser mit ihr eines Abends ein Rendez-vous vereinbart und Fleurette die ganze Nacht vergeblich auf ihn gewartet habe. Voller Hoffnungslosigkeit habe sie sich daraufhin in die Wasser der Baïse geworfen...
Wanderwege entlang dem Fluss Baïse öffnen den Blick auf malerische Ebenen von Weinhängen bedeckt nur unterbrochen von bewaldeten Tälern, welche zum Picknickam Ufer einladen. Geheimnisvoll befestigte Städte wie Valance d`Agen sind in dieser Region zu entdecken. Dann ein Nachmittag zum Genießen auf belebten Plätzen mit einem Glas Buzet Rotwein oder Wein aus Cahors. Die Region Aquitanien ist Feinschmeckern bekannt - kostbare Gänsestopfleber, hervorragenden Armagnac und phantastische Weine.
Entdecken Sie die vielen Dörfer mit den historischen Mauern entlang des Canal Lateral à la Garonne.
Besuchen Sie das wunderbare Kloster von Moissac, die historische Stadt Nerac und die römische Brücke in Barbaste mit 10 runden Brückenbögen.
Geniessen Sie roten Wein in Buzet und Armagnac in Condom.
Wandern Sie durch die schmalen Gassen von Meilhan, das malerisch auf einem Hügel liegt, den Gassen von Mézin, Fourcès oder Larressingle.

trennlinie

Fahrrad Tout Terrain Verleih

Adresse: 6 Boulevard du 8 Mai 1945
Postleizahl: 47600
Stadt: NERAC (10 km von Francescas)
Telefon: 05.53.65.32.98
handy: 06.89.25.22.16
Fax: 05.53.65.89.88

Informationen :
Von Dienstag auf Samstag 10h bis 20h

Kontakt:
Jérôme DUBAS
Tél : 05.53.65.32.98 / 06.89.25.22.16

Preise :
Halbtags : 6 € - Tandem 10 €
pro Tag: 10 € - Tandem 17 €
Woche : 48 € - Tandem 95 € Preise variieren entsprechend Mietdauer und Saison

 

trennlinie

Fenster schliessen